Projekte aus dem Landesverband Berlin

Fünfter internationaler Comic-Wettbewerb: "Junge Held:innen, Täter:innen, Opfer? Kinder und Jugendliche im Krieg"

Deutsch-französisch-belgische Kooperation: Volksbund lädt Jugendliche ein

Gemeinsam gehen der Volksbund mit dem französischen Kriegsgräberdienst „l’Office national des anciens combattants et victimes de guerre“ (ONACVG) und seit 2021 auch das „War Heritage Institute“ aus Belgien in eine neue Runde. Eingeladen sind Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren, die allein (Kategorie Einzelbeitrag) oder zusammen mit anderen (Kategorie Gruppenbeitrag, vier bis zehn Personen) teilnehmen können. Auch für Schulklassen eignet sich das Format sehr gut, wie die letzten Runden gezeigt haben. Und es gibt tolle Preise zu gewinnen! Die Einsendefrist endet am 28 Februar 2022.

Der Volksbund-Fachbereich Friedenspädagogisches Arbeiten an Schulen und Hochschulen organisiert den Wettbewerb auf deutscher Seite und stellt das aktuelle Thema vor: 

Kinder und Jugendliche im Krieg

Auf Kriegsgräberstätten begegnen wir zahlreichen individuellen Geschichten vergangener Kriege – das sind nicht nur die Schicksale von erwachsenen Männern, sondern auch die von Frauen, Jugendlichen und Kindern. Mehr als 100.000 Kriegstote unter 18 Jahren hat der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge erfasst. Jugendliche waren vor allem hilflose Opfer der Kämpfe, der Bombardierungen, gezielter Tötungen und Zwangsmigration. Doch die Erziehung und Indoktrination machte sie vielfach auch zu Unterstützern der Hasspropaganda, teils zu jugendlichen Soldat:innen, die an den Kämpfen der Weltkriege teilnahmen. Das Schicksal sogenannter Luftwaffen- und Marinehelfer oder Wehrmachtshelferinnen teilten im Zweiten Weltkrieg mehrere Hunderttausend Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren in Deutschland. Traumatische Erfahrungen des grausamen Kampfgeschehens, der Beobachtung von Massakern oder des Todes von Freunden und Familienangehörigen begleiteten die Kriegszeit. Auch als 1945 der Zweite Weltkrieg zu Ende war, Flüchtlingsströme umherzogen und Familien ihre Angehörigen suchten, hatten die Kinder am meisten unter den Entbehrungen zu leiden. Bis heute brechen in anderen Teilen der Welt neue Kriege und Bürgerkriege aus, deren Folgen insbesondere für Kinder mit zahllosen tragischen Schicksalen verbunden sind.

Welche Schicksale aus vergangenen und aktuellen Konflikten fallen euch ein? Welche Geschichten beschreiben die Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen in Kriegszeiten? Wir freuen uns auf eure Comics! Kennt ihr Geschichten, die mit unseren belgischen und französischen Nachbar:innen verbunden sind? Dann könnt ihr an der Verlosung des PartnerSonderpreises teilnehmen.

Schickt uns Eure Ideen für einen Comic. Entwickelt gemeinsam oder allein Eure Bildgeschichte für den internationalen Wettbewerb. Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

Hier findet Ihr Flyer, Plakat und die Teilnahmebedingungen.

Zu gewinnen gibt es für Gruppen: ein gemeinsames Wochenende mit der Gewinnergruppe aus Frankreich und/oder Belgien – mit Übernachtung, Verpflegung und spannendem Ausflugsprogramm sowie 75 Euro pro Gruppenmitglied (1. Platz), je 50 Euro pro Gruppenmitglied (2. Platz) und je 25 Euro pro Gruppenmitglied (3. Platz). Der beste Einzelbeitrag wird mit der Teilnahme an einem internationalen Workcamp des Volksbundes in Frankreich oder Belgien im Sommer 2023 im Wert von 350 Euro belohnt, gefolgt von 75 Euro Preisgeld für Platz 2 und 50 Euro für Platz 3. Der 1. Platz für den Partner Sonderpreis "Geschichten aus Belgien und Frankreich" erhält 100 Euro.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.