Projekte aus dem Landesverband Berlin

Jugendbegegnungen und Workcamps

Seit 1953 organisiert der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. internationale Jugendbegeg-
nungen und Workcamps im In- und Ausland. Überwiegend in den Sommermonaten kommen junge Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren in ganz Europa zusammen.

Unser Motto dabei ist "Arbeit für den Frieden". Indem wir in unseren Jugendbegegnungen andere Länder und Kulturen kennen lernen, uns mit der gemeinsamen Geschichte beschäftigen und uns mit jungen Menschen unterschiedlicher Länder austauschen, möchten wir einen kleinen Beitrag zu mehr Frieden und Verständigung in der Welt leisten.

Zum Programm der Camps gehören:

  • der Austausch zwischen den Teilnehmer/ innen,
  • das Entdecken des Gastlandes,
  • die Auseinandersetzung mit historischen und politischen Themen,
  • Pflegearbeiten auf Kriegsgräber- oder in Gedenkstätten.

Die Pflegearbeiten bieten eine ganz besondere Form der Auseinandersetzung mit den historischen Orten und tragen dazu bei, die Friedhöfe und Gedenkstätten als Mahnmale für die Zukunft zu erhalten.

Bis 2016 wurden die Jugendcamps dezentral durch die Landesverbände organisiert. Ab dem Jahr 2017 werden die Jugendbegegnungen und Workcamps durch das Kompetenzcenter Internationale Jugendbegegnungen in der Bundesgeschäftsstelle des Volksbundes in Kassel in Kooperation mit den Landesverbänden realisiert.

Der Landesverband Berlin ist vor allem in die Planung und Durchführung des Internationalen Workcamps in der Hauptstadt involviert.

Hier kannst du/ können Sie alle aktuellen Camp-Angebote und Rückblicke auf vergangene Jahre einsehen:

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.